Gedenkfeier
Ehrung der Gemeinde Bad Hindelang zum Todestag von Luitpold von Bayern

Dem 100. Todestages des Prinzregenten Luitpold wurde seitens der Gemeinde und des Heimatdienstes Bad Hindelang bei mehreren Feierlichkeiten gedacht. Nach einer Kranzniederlegung an der Gedenktafel in Hinterstein am 12. Dezember, dem Todestag, fand am vergangenen Sonntag ein Gedenkgottesdienst in der St. Antonius Kirche in Hinterstein statt.

In Anwesenheit von Prinzessin Hella von Bayern und des Prinzen Wolfgang von Bayern sowie zahlreicher Prominenz aus Politik und Gesellschaft sagte Pfarrer Karl-Bert Matthias, dass Luitpold von Bayern bis heute seine Spuren als gütiger Regent bei der Bevölkerung im Ostrachtal hinterlassen habe.

Obwohl ihn kein heute lebender Bürger mehr kennengelernt habe, würden sich noch viele an Erzählungen der Großväter erinnern.

Nicht nur etliche Anekdoten, sondern auch die Wohltaten des Prinzregenten seien überliefert. Dieser jagte nicht nur im Hintersteiner Tal, sondern habe auch viele soziale Leistungen für die hiesige wie die bayerische Bevölkerung hinterlassen. Die Namensgebung von Gebäuden, Instituten, Straßen und Plätzen würdige dessen Verdienste.

Pfarrer Matthias hob den Prinzregenten als einen Staatslenker hervor, der seinen Weg mit Gott aufrichtig, gerade heraus und gerecht gegangen sei.

Dem Gottesdienst gaben die Oberallgäuer Jagdhornbläser, die Hintersteiner Jodler und Claudius Wechs mit Wolfgang Amadeus Mozarts 'Ave verum corpus' auf der Harmonika einen würdigen musikalischen Rahmen. Fahnenabordnungen der Schützen-, Trachten- und Veteranenvereine ehrten den Prinzregenten.

In einer anschließenden Feier in der Festhalle Hinterstein, an der auch Prinz Leopold von Bayern Gast war, ehrten die Ostrachtaler Bürger den Prinzregenten mit einer Gedenkveranstaltung aus Anekdoten, Theater und musikalischer Unterhaltung der Kapelle des Musikvereins Unterjoch. Bürgermeister Adalbert Martin und Wolfgang Keßler vom Heimatdienst Hindelang hielten die Ansprachen.

Hugo Anwander führte mit dem ihm eigenen Engagement und Einfühlungsvermögen durch das Programm. Das von Cornelia Beßler inszenierte Theaterstück 'D'r Prinzregent kutt!', von dem der erste Akt aufgeführt wurde, wird Prinz Leopold von Bayern als Schirmherr begleiten, wenn es 2013 im Ganzen zur Aufführung kommt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen