Krankheit
Die Rinder-Tuberkulose ist im Oberallgäu nicht vom Tisch

Aktuelle Tests auf Rinder-Tbc im Raum Oberstdorf zeigen kaum Auffälligkeiten. Doch jetzt tauchten im Schlachthof Kempten zwei Tiere auf, bei denen die Tuberkulose weit fortgeschritten war.

Dem Landratsamt Oberallgäu machen zudem Sorgen. Die Tierseuche ist in der Region also nicht vom Tisch. Und: Die Übertragung der Rinder-Tbc an Menschen gilt als selten, aber nicht ausgeschlossen.

Wie es nun weitergeht mit dem Kampf gegen die heimtückische Seuche, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, und im Allgäuer Anzeigeblatt vom 11.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen