Versorgung
Die Betriebserlaubnis für die Wasserversorgungsanlage in Aigis ist seit 1985 abgelaufen

Der Gemeinderat Missen-Wilhams hat ein hydrogeologisches Gutachten für rund 7400 Euro in Auftrag gegeben. Experten soll feststellen, ob es im Bereich des Wasserschutzgebietes im Ortsteil Aigis Veränderungen im Untergrund und insbesondere der Fließrichtungen des unterirdischen Wassers gegeben hat.

Das Gutachten ist Voraussetzung, um die Betriebserlaubnis für die Wasserversorgungsanlage in Aigis zu erneuern. Denn die ist abgelaufen – und das bereits seit 31 Jahren.<7p>

Als 1985 die Gemeinde Missen-Wilhams die Wasserversorgung Aigis übernahm, fiel es offenbar niemandem auf, dass da die Verordnung und damit die Betriebserlaubnis nicht mehr gültig waren. Mit Übernahme der Wasserversorgung durch die Gemeinde Missen-Wilhams entstand auch eine Verbundleitung zur dortigen Wasserversorgung durch die Schmelzenbachquelle.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 31.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen