Böse Überraschung
Decke einsturzgefährdet: vorerst letzter Gottesdienst an diesem Sonntag in der Kirche St. Martin in Waltenhofen

Die Decke der katholischen Kirche St. Martin in Waltenhofen ist einsturzgefährdet. Das teilte Pfarrer Roland Buchenberg den Gemeindemitarbeitern am Freitag in einem Schreiben mit. Die Diözese Augsburg hat angeordnet, die Kirche unverzüglich zu schließen.

Am Sonntag soll trotzdem ein letzter Gottesdienst stattfinden. 'So kurzfristig konnten wir keine Ausweichmöglichkeit finden', begründet das der Pfarrer.

Laut Buchenberg ergab eine Standsicherheitsprüfung, dass bereits geringste Erschütterungen reichen würden, um Teile des Deckenputzes zu lösen. 'Das Ergebnis dieser Prüfung war eine Überraschung.'

Was der Schaden für Auswirkungen hat und wie der Übergangsplan bei den Gottesdiensten aussieht, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 14.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019