Theater
Daniel Kehlmanns Roman Die Vermessung der Welt kommt in Immenstadt auf die Bühne

  • Foto: Martin Büttner/Burghofbühne Dinslaken
  • hochgeladen von Veronika Krull

Daniel Kehlmanns Erfolgsroman 'Die Vermessung der Welt' kommt auf die Bühne. Die Burghofbühne Dinslaken aus Nordrhein-Westfalen spielt eine selbst erarbeitete Fassung am Donnerstag, 10. November, um 20 Uhr im Immenstädter Hofgarten.

Regisseur Mirko Schombert hat die Geschichte über zwei 'Popstars' des ausgehenden 18. Jahrhunderts inszeniert. Alexander von Humboldt, Forscher und Abenteurer, und den Mathematiker Carl Friedrich Gauß eint der Wunsch, die Welt zu vermessen.

Doch die beiden Wissenschaftler könnten unterschiedlicher nicht sein.

Welche neuen Akzente die Theaterfassung der Geschichte gibt, erzählt Regisseur Miko Schombert in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 08.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ