Gericht
Chef beleidigt: Amtsgericht Sonthofen verurteilt Oberallgäuer zu Geldstrafe

Weil er seinen damaligen Chef im Streit mit den Worten 'Fuck you' beleidigt und ihm anschließend den Vogel gezeigt haben soll, musste sich nun ein 34-Jähriger vor dem Amtsgericht in Sonthofen verantworten. Der Angeklagte gab die Anschuldigungen jedoch nur teilweise zu.

'Ich habe keinen Vogel gezeigt, sondern nur entnervt die Hände gehoben.' Das habe sein damaliger Vorgesetzter missverstanden. Anstatt der englischen Beschimpfung 'Fuck you' habe er 'Fuck off' gesagt, was in etwa 'hau ab' bedeutet. Zum Streit sei es gekommen, weil der 34-Jährige 'zwei Minuten zu spät' zur Arbeit in einem Supermarkt erschienen sei. 'Anstatt einer Abmahnung hat mir mein damaliger Chef gleich eine fristlose Kündigung ausgesprochen.'

Die Richterin verurteilte den 34-Jährigen zu 30 Tagessätzen je 40 Euro. Zudem muss er die Kosten des Verfahrens tragen: 'Es war definitiv eine Beleidigung und die ist durch nichts zu entschuldigen.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 15.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Stefanie Dürr aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019