Grüntenkaserne
Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller zu Besuch in der Asylbewerber-Unterkunft in Sonthofen

Nein, wer ihm da die Hand geschüttelt und mit Fragen gelöchert hat, weiß Mehamedsid nicht. Aber woher soll der 23-jährige Flüchtling aus Eritrea auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller kennen. Überhaupt habe ihm noch nie ein Minister die Hand gegeben, sagt er. Das hat er wohl mit vielen Deutschen gemeinsam.

Sein Lebensweg unterscheidet sich dagegen grundsätzlich: die Flucht vor Gewalt, Terror und fehlenden Zukunftsperspektiven. Der lange, gefährliche Weg durch die Wüste und übers Mittelmeer. 'Was war schlimmer, die Wüste oder das Meer?', will Müller wissen. Mehamedsid muss nicht lange überlegen: 'Die Wüste - ab Libyen.' Dort wäre wohl erschossen worden, wenn man ihn erwischt hätte, sagt er.

Mehr über den Besuch von Minister Müller in der Grüntenkaserne lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 30.09.2014 (Seite 29).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen