Verkehr
Bürger aus Rieden fordern neuen Anschluss an die B19

Etwa 9,8 Millionen Euro will der Landkreis Oberallgäu in den Neubau der Kreisstraße 29 zwischen Blaichach und Burgberg investieren – inklusive der Illerbrücke, die zwischen den Gemeinden liegt. Weil unter ihr die B19 verläuft, gibt es seit 1992 Gedankenspiele, dort eine Auf- und Abfahrt zu bauen.

Burgberg beerdigte die Pläne, nachdem ein Verkehrsgutachten ergeben hatte, dass so ein Anschluss aus Kostengründen keinen Sinn macht. Auch Blaichach und das Staatliche Bauamt Kempten sind gegen den Anschluss.

Trotzdem hat sich im Sonthofer Ortsteil Rieden eine neue Bürgerinitiative formiert, die für einen B19-Anschluss kämpft. Dieser sei ein wichtiger Baustein, um den Verkehr in Burgberg, Blaichach, Sonthofen und Immenstadt zu entlasten, meint Sprecher Franz Hatt, der ein 'Gesamtkonzept für die nächsten 50 Jahre fordert'. Mit dem Bau der Illerbrücke soll nicht vor 2016 begonnen werden, derzeit wird noch geplant.

Welche Vorteile die Bürgerinitiative in dem Anschluss sieht, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 27.11.2014 (Seite 33).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen