Bauarbeiten
Brückenschlag an der Illerbrücke bei Immenstadt am Donnerstag und Freitag

Dieser 88 Meter lange Stahlkoloss der Illerbrücke bei Stein wird über die Bahnstrecke zum Pfeiler geschoben.
  • Dieser 88 Meter lange Stahlkoloss der Illerbrücke bei Stein wird über die Bahnstrecke zum Pfeiler geschoben.
  • Foto: Ulrich Weigel
  • hochgeladen von David Yeow

Ein Brückenschlag steht am Donnerstag und Freitag an der Illerbrücke bei Immenstadt-Stein an. Denn dann wird der erste Abschnitt des neuen Bauwerks über die Bahnlinie geschoben. Der Stahlkoloss wiegt etwa 300 Tonnen. Ihn stemmt ein echter „Herkules“. Denn so heißt das spezielle Schwerlastfahrzeug, das das Bauteil zum nächsten Pfeiler schiebt. So ein „Herkules“ war auch beim Brückenbau zwischen Burgberg und Blaichach im Einsatz.

Wie das Staatliche Bauamt Kempten mitteilt, wird aus Sicherheitsgründen der Geh- und Radweg an der Iller im Bereich der Baustelle bis Freitagabend gesperrt. Wer den Vorschub des Stahlteils beobachten will, kann bis zur Absperrung gehen. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 21.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Michael Abel aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019