Landwirtschaft
Betzigaus Bürgermeister befürchtet, der Geruch aus Kemptener Schweinemast könnte in seine Gemeinde wehen

Gegenwind bekommt die Stadt Kempten von der Gemeinde Betzigau beim geplanten Schweinemastbetrieb in Sterklings: Betzigaus Bürgermeister Roland Helfrich fürchtet, dass der Wind Geruch und Lärm von dem Betrieb in seine Gemeinde tragen könnte. Das machte er jetzt im Gemeinderat deutlich.

Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung über die habe Helfrich um ein Gespräch mit Oberbürgermeister Thomas Kiechle gebeten, sagte er in der jüngsten Sitzung.

Der Termin stehe bis heute aus. Helfrich: 'Bei Westwind habe ich Sorge um Geruchs- und Lärmbelästigungen.' Er befürchtet, seine Gemeinde könne durch die Freisetzung von Ammoniak Schaden nehmen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 22.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen