Baden
Besitzverhältnisse im Oberallgäu: Wem die Seen gehören und wem das Ufer

  • Foto: Dominik Berchtold

Jedes Jahr gibt es Streit um die Frage, wo Badefreunde einen See bevölkern dürfen und wo nicht. Das beschäftigt auch einen 64-jährigen Oberstaufener, seitdem er am Nordufer des Großen Alpsees bei Immenstadt baden wollte und vom Pächter der Fläche vertrieben wurde.

Das hätte ihm an anderen Seen im Oberallgäu genauso passieren können. Denn während die Wasserflächen vieler Seen im Landkreis öffentliche Träger haben, sind die Uferstreifen meist in privater Hand.

"Dabei sollten doch die bayerischen Seen für alle Menschen zugänglich sein - oder?", fragt sich der 64-Jährige. Grundsätzlich ja, aber mit Einschränkungen.

Mehr über die Besitzverhältnisse an den Seen im Oberallgäu und die Regelungen erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 16.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen