Asyl
Berufsschulturnhalle in Immenstadt wird jetzt Quartier für bis zu 100 Flüchtlinge

Eine Schlaf- und Wohnstätte für zunächst bis zu 100 Menschen wird die Turnhalle der Berufsschule Immenstadt. Wann sie wieder für den Sport dient, ist völlig unklar.

Das vorläufige Aus für Schul- und Vereinssport nehmen Betroffene vergleichsweise gelassen. Noch. Viele sind im Sommer nicht auf die Halle angewiesen. Doch Alternativen für den Winter gibt es kaum.

Die Kreisbehörde hat Freitag in einer Presseerklärung bekräftigt, dass in ihrer Turnhalle ab 13. Juli mit dem Einzug von Asylbewerbern zu rechnen ist. Der Umbau beginnt Donnerstag.

Wie die Berufsschule mit dem Thema umgeht, was Vereine genau zu sagen haben und welche Alternativen es für Sportler gibt, erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 27.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen