Investition
Bergbahnen Ofterschwang-Gunzesried: Arbeiten zum 15-Millionen-Euro-Projekt begonnen

Berti Bietsch und seine Kollegen haben mit schwerem Gerät Platz für die neue Talstation geschaffen. Dort sollen spätestens zum 15. November 8er-Gondeln ihre Runden drehen. Aber das ist nicht die einzige Baustelle im Skigebiet Ofterschwang-Gunzesried.

Rund 15 Millionen Euro werden die Betreiber in das Areal investieren. Die Achter-Gondelbahn auf Gunzesrieder Seite ersetzt dabei die Zweier-Sesselbahn und den 51 Jahre alten Ossi-Reichert-Schlepplift - sie soll bis zu 2000 Personen pro Stunde befördern. Zudem wird der bestehende Gipfellift abgebaut und durch eine Sechser-Sesselbahn ersetzt. Rund 120 Meter südwestlich des Hotels Allgäuer Berghofs soll eine Mittelstation entstehen. Dazu kommen weitere Baumaßnahmen im Skigebiet.

Ziel ist es, bis zum 31. Oktober mit den Arbeiten fertig zu sein, sodass nach den Abnahmen am 15. November der Winterbetrieb gestartet werden kann.

Den ganzen Bericht über die geplanten Baumaßnahmen und die Investitionen finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 07.05.2013 (Seite 29).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen