Haushalt
Bad Hindelang nimmt viel Geld in die Hand, muss dafür aber Kredite aufnehmen

Die Schule energetisch sanieren, die Gästeinformation ins Kurhaus umziehen, die Ortsmitte in Oberjoch mit Feuerwehrhaus und Bushaltestelle sowie die Poststraße in Hindelang neu gestalten: Diese finanziell großen Brocken will die Gemeinde Bad Hindelang in den nächsten Jahren stemmen. Darum werde der Haushalt heuer und in den nächsten Jahren stark belastet, erläuterte Marktkämmerer Benjamin Jagemann im Gemeinderat. Das Gremium segnete das umfangreiche Zahlenwerk einstimmig ab.

'Trotz des enormen Investitionsvolumens kann das Haushaltsjahr 2012 abgewickelt werden – wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht', meinte der Kämmerer. Die Großprojekte seien 'leistbar', wenn die Wirtschaftslage gleichbleibend gut bleibt, die Fördergelder wie geplant fließen und 2014 und 2015 eine Konsolidierungsphase zum Schuldenabbau eingelegt wird. Jagemann: 'In der Zeit müssen wir kleinere Brötchen backen.'

Für Eric Beißwenger (PW Unterjoch) wäre es 'sauberer', wenn man bereits 2014 dem nächsten Gemeinderat nach der Kommunalwahl einen entsprechenden Haushalt übergeben würde. Seine Forderung: 'Bevor wir jede große Ausgabe verabschieden, müssen wir sie noch mal genau unter die Lupe nehmen.'

Das werde man freilich tun, auch was die Fördermittel angeht, unterstrich Bürgermeister Adalbert Martin: 'Erst wenn wir die Bescheide auf dem Tisch haben und sicher ist, dass wir die Gelder bekommen, geben wir grünes Licht.' Ansonsten müsse man auf die Bremse treten.

'Ich will die Schuldenentwicklungnicht beschönigen, aber ich denke, dass unser Vorgehen richtig ist', betonte Albert Keck (FW Bad Oberdorf). Würden die Großprojekte später angepackt, würde dann alles wohl auch mehr kosten. 'Es ist richtig, dass man in Zeiten, in der die Zinsen günstig sind, so ein Paket schnürt', sagte Zweiter Bürgermeister Hans Heim. In den nächsten Jahren würden die Räte aber wenig Spielraum haben. Florian Karg (PW Hinterstein) ist noch skeptisch, 'ob da wirklich nichts Unvorhergesehenes anfällt'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen