Stellenmarkt
Arbeitslosenquote sinkt

2Bilder

1769 Menschen im südlichen Oberallgäu waren im Dezember ohne Job. Damit hat sich die Lage nach dem Höchststand im November leicht entspannt: Da betrug die Arbeitslosenquote noch 4,5 Prozent – jetzt sind es 4,3. Tatsächlich dürfte der Wert sogar noch einen Hauch besser, also niedriger sein. Denn in der Dezember-Statistik fehlen laut Wolfgang Scholz, Leiter der Arbeitsagentur in Sonthofen, die Menschen, die zwischen Weihnachten und Silvester wieder eine Stelle fanden. Und der späte Winterbeginn hatte eben einige Einstellungen verzögert.

Unter den aktuell 1769 Arbeitslosen sind um die 280 'Wiedereinsteller', die nur über den Winter ohne Job sind, aber bereits eine Stelle haben. Mit der aktuellen Arbeitslosenquote könne man glücklich sein, meint Scholz auch mit Blick auf den Wert vom Dezember 2010, also 4,9 Prozent ohne Arbeit waren.

Die aktuelle Quote sei ein gutes Vorzeichen für das noch junge Jahr 2012. Im Januar rechnet Scholz mit leicht sinkenden Zahlen und dann ab etwa Mai mit Werten um die drei Prozent wie im Jahr 2011. Und das, meint er rückblickend, sei ganz gut gelaufen, habe es doch durchwegs einen positiven Trend gegeben.

Der Sonthofer Behördenchef führt das unter anderem auf die Stabilisierung in der Wirtschaft, die Bautätigkeit im Oberallgäu samt guter Auftragslage fürs Handwerk sowie auf die Auslastung in der Industrie zurück. Dazu komme, dass Unternehmer zunehmend erkannt hätten, dass die Zahl der Jugendlichen abnimmt. Was dazu führte, dass mehr junge Menschen schneller einen Job fanden und sich Firmen auch rechtzeitig mit Facharbeitern eindeckten.

Fragezeichen fürs Jahr 2012 wirft laut Scholz allerdings die unsichere Entwicklung in der Eurozone auf, die sich ja auch auf die heimische Industrie durchschlagen könnte. Wie sich letztlich die Lage in Oberstaufen nach der angekündigten Schließung der Schlossbergklinik entwickle, wisse man nicht. 'Da ist noch alles im Fluss.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen