Kirche
Anton Siegel aus Immenstadt an der Spitze des Dekanats Sonthofen

Gut 30 Jahre ist es her, als das letzte Mal ein Immenstädter Stadtpfarrer an der Spitze des Dekanats Sonthofen stand: 'Konstantin Merk starb damals unerwartet am 19. September 1981', erinnert sich Pfarrer Peter Guggenberger. In dieses Amt wurde jetzt wieder ein Immenstädter Pfarrer eingeführt: Anton Siegel.

Den offiziellen Akt vollzog Generalvikar Prälat Karl-Heinz Knebel im Rahmen eines Gottesdiensts in der Pfarrkirche St. Nikolaus, nachdem der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa Siegel zum neuen Dekan ernannt hatte. "Der Dekan hat eine besondere Verantwortung für die Priester, damit sie eine Gemeinschaft zusammen pflegen", erläuterte Knebel.

Das Miteinander stand auch im Mittelpunkt der anderen Redner: "Wir sind alle ein Team und gehen getrost in die Zukunft", so der Oberstdorfer Pfarrer Guggenberger. Kritische Zeiten seien dazu da, dass man gut aus kritischen Zeiten herauskommt. Zusammen wolle man in der Region in den verschiedenen Gremien alles tun, damit die Diözese Augsburg eine gute Zukunft hat. "Vor allem unsere tausend Pfarrgemeinden."

"Wir stehen bereit zur Mitarbeit", betonte Albert Goll, Vorsitzender des Dekanatsrates. Man müsse den Pfarrgemeinderäten aber auch zuhören und sie mitmachen lassen. "Dann blicken wir in eine gute Zukunft."

"Hab' Acht auf Dich selbst und auf die Lehre." Diesen biblischen Satz gab Pfarrer Wolfram Henning als Vertreter der evangelischen Kirchengemeinden Dekan Siegel mit auf den Weg.

Die Lehre sei die beste Grundlage für die ökumenische Zusammenarbeit. "Danke, dass Sie ein Partner in der Ökumene sind." "Sie sind ganz wichtig für unsere Gesellschaft, für die Bewahrung unserer Werte", sagte der Vertreter des Landrats, Heinz Möschel, in Richtung des neuen Dekans.

Mit großer Mehrheit vorgeschlagen

Für das "Zeichen des Vertrauens" bedankte sich Dekan Siegel besonders bei den pastoralen Mitarbeitern des Dekanats. Sie hatten den Immenstädter Pfarrer mit großer Mehrheit für dieses Amt vorgeschlagen. Siegel ist sich sicher, dass man "in einer guten Weise" zusammenarbeiten werde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen