Gericht
Amtsgericht Sonthofen verhandelt wilde Verfolgungsjagd

'Was haben Sie sich bei dieser Harakiri-Fahrt gedacht?', wollte Richter Alfred Reichert wissen. 'Wieso fährt man nach einem Unfall einfach weiter?' Eine Antwort auf diese Fragen konnte der 20-Jährige auch vor Gericht nicht liefern.

Der Angeklagte war im Oktober 2012 durch Sonthofen gerast und hatte dabei ein Auto gerammt. Trotz des Unfalls war er jedoch geflüchtet und letztlich in einem Straßengraben gelandet. Bei der spektakulären Unfallflucht war ein Sachschaden von knapp 6000 Euro entstanden, drei Personen wurden verletzt.

Der Richter am Amtsgericht Sonthofen verurteilte den 20-Jährigen jetzt zu einer Geldstrafe von 1275 Euro und einem Fahrverbot von 20 Monaten.

Den ganzen Artikel mit mehr Fakten und Hintergründen zu der Verhandlung der Verfolgungsjagd in Sonthofen finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung, Ausgabe 'Allgäuer Anzeigeblatt'. Die Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den online als e-Paper.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen