Gericht
Amtsgericht Sonthofen: Faustschlag wegen verschüttetem Getränk

Ein 20-jähriger Auszubildender ist wegen vorsätzlicher Körperverletzung in zwei Fällen vom Amtsgericht Sonthofen zu neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Weil er in der Vergangenheit bereits mehrfach straffällig geworden ist, wurde die Freiheitsstrafe nicht mehr zu Bewährung ausgesetzt.

Die Tat geschah im Mai 2013 in einem Sonthofer Club. Nach Aussagen des Angeklagten habe ihm ein junger Mann im Gedränge einen Teil seines Getränkes über das T-Shirt geschüttet. Daraufhin hat der Angeklagte dem jungen Mann mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Dessen Freund hatte die Auseinandersetzung mitbekommen und wollte schlichtend eingreifen. Aber auch er kassierte vom Angeklagten eine Ohrfeige.

Den ganzen Bericht >>Getränk verschüttet, mit Faustschlag revanchiert<< finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 03.01.2014 (Seite 25). Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen