Krankheiten
Amt warnt vor Masern

Mehrere Fälle von Masern wurden dem Gesundheitsamt gemeldet - mit räumlichem Schwerpunkt südlich von Kempten. Erkrankt sind laut Behörde nicht geimpfte Menschen. Dr. Ludwig Walters, Vizechef des Gesundheitsamtes, rät, den eigenen Impfschutz und den der Kinder zu überprüfen.

Fehlende Impfungen sollten bald nachgeholt werden. Eine Impfung soll laut Walters vorsorglich auch erfolgen, wenn der Immunstatus unbekannt ist, beispielsweise das Impfbuch fehlt. Bei Fragen könne man sich an Haus- und Kinderärzte sowie das Gesundheitsamt wenden.

Laut Mitteilung handelt es sich bei den Masern um eine hoch ansteckende Krankheit. Bei rund 15 Prozent der Fälle träten Komplikationen, teils schwerwiegende. Häufig ist demnach zum Beispiel das Auftreten einer Lungenentzündung; möglich seien auch Entzündungen von Gehirn und Hirnhäuten.

Nach einer Ansteckung breche die Krankheit binnen von 8 bis 14 Tagen aus. Infizierte können andere bereits 5 Tage vor Auftreten des Hautausschlages anstecken und nach dem Ausbruch noch bis zu 4 Tage.

In der Regel werden laut Walters Kinder im Alter von 11 bis 14 Monaten gegen Masern geimpft – meist in Kombination gegen Mumps und Röteln. Eine Auffrischung folge im Alter von 15 bis 23 Monaten. Fehlende Impfungen gegen Masern sollten bis zum 18. Lebensjahr nachgeholt werden, sind aber auch noch später möglich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen