Studie
Ambrosia-Allergie soll untersucht werden: Universitätsklinik Ulm sucht Teilnehmer in Immenstadt

Die Universitätsklinik Ulm sucht derzeit Studienteilnehmer in Immenstadt. In einer wissenschaftlich-klinischen Studie untersuchen Allergologen das Vorkommen der Ambrosia-Allergie im südwestdeutschen Raum. 'Wir möchten herausfinden, ob man auch im Alter noch Allergien neu entwickeln kann. Deshalb nehmen wir Menschen ab 60 Jahre in unsere Studie auf', sagt Dr. Christiane Pfeiffer, Allergologin am Universitätsklinikum.

Vor Ort wird die Studie, die aus einer kurzen Befragung und einem kostenlosen Allergietest besteht, in der Praxis von Prof. Dr. Torsten Schäfer durchgeführt. Der Zeitaufwand beträgt laut der Klinik eine bis zwei Stunden. Teilnehmer benötigen weder ihre Versichertenkarte noch einen Überweisungsschein.

'Wir testen auf etwa zehn häufige Allergene und besprechen das Ergebnis anschließend. So können die Teilnehmer auch erfahren, ob sie eine allgemeine Neigung zu Allergien haben. Wer möchte, erhält einen Allergieausweis', erklärt Prof. Dr. Karin Scharffetter-Kochanek, ärztliche Direktorin der Klinik für Dermatologie und Allergologie.

Ambrosia-Pflanzen finden sich an Wegesrändern, auf Schutthalden, auf Baustellen sowie am Waldrand – und auch in vielen Gärten der Region, wie Dr. Pfeiffer bestätigt: 'Ein Großteil der in Deutschland erhältlichen Vogelfuttermischungen ist mit Ambrosia-Samen verunreinigt.' Das unscheinbare Kraut macht auch Menschen zunehmend zu schaffen.

'Die Ambrosia ist hoch allergen. Bereits eine kleine Pollenmenge löst Reaktionen aus. Außerdem verlaufen Ambrosia-Allergien oft sehr schwer. Das kann ein starker Heuschnupfen sein, eine Bindehautentzündung, ein juckendes Ekzem bis hin zum Asthma', sagt die Allergologin.

Studienteilnehmer melden sich bei der dermatologischen Praxis von Prof. Dr. Torsten Schäfer in Immenstadt, Telefon: 08323/4000, oder beim Studienzentrum in Ulm, Telefon: 0731/500-57675 (Montag bis Freitag 9-12 Uhr).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen