Tourismus
Allgäuer Seenland berät über Bikerpark

Mit Stöpseln im Ohr der Lieblingsmusik lauschen, das ist auf vielen Waldwegen nicht ratsam, denn dann ist das Klingeln oder Heranbrausen von Radfahrern nicht zu hören. Damit es nicht zu Unfällen zwischen Mountainbikern und Spaziergängern kommt, möchte der Tourismuszusammenschluss Allgäuer Seenland (Buchenberg, Sulzberg, Waltenhofen und Weitnau) eigene Pfade für Mountainbiker ausweisen.

Ob diese Idee sinnvoll ist, das soll eine Studie klären. Die kostet 5000 Euro. Buchenberg, Weitnau und Sulzberg stimmten bereits zu, der Waltenhofener Gemeinderat nicht. Er verschob eine Entscheidung. Zunächst soll die Sitzung des Tourismus-Zusammenschlusses Allgäuer Seenland Ende November abgewartet werden. Da steht das Thema erneut auf der Tagesordnung.

Mehr zur Diskussion über den Bikerpark finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 29.10.2013 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen