Kunst
Allgäuer Schönheitsgalerie von Haldenwanger Künstlerin in Bad Hindelang ausgestellt

9Bilder

Zottelige Haarbüschel zwischen den Hörnern, die Ohren gespreizt, die Nüstern gebläht, die Augen in stoischer Gelassenheit auf den Betrachter gerichtet – so sehen sie aus, die stolzen Kandidatinnen einer 'Allgäuer Schönheitsgalerie'.

Sie sind noch bis 2. Mai in den Gailenberger Teestuben zu bewundern. Dort erinnert eine Ausstellung im jüngst wiedereröffneten ehemaligen Otto-Modersohn-Atelier oberhalb von Bad Hindelang an die Malerin und Grafikerin Marion Bracciali (1947 – 2008) aus Haldenwang. Sie hat diese 'Schönheitsgalerie' geschaffen.

Welche weiteren 'Heimatbilder' der Künstlerin noch in dieser Ausstellung zu sehen sind, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 10.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen