Abriss
Alle Zugangswege zum Waltenbergerhaus bei Oberstdorf gesperrt

54Bilder

Einige feste Stöße mit der Baggerschaufel, zupackende riesige Stahlzähne: Mauer für Mauer stürzte das Waltenbergerhaus in den Oberstdorfer Bergen in den vergangenen Tagen in sich zusammen. Übrig blieben Stücke des Blechdachs, Stein, Schotter und Holzbalken. Dieser Bauschutt wird nun sortiert. <%DIA id='33697' text='Abriss Waltenberger Haus bei Oberstdorf Teil 2'%>

Per Hubschrauber wird alles, was nicht vor Ort entsorgt werden kann, ins Tal geflogen. Noch heuer soll das Fundament für das neue Waltenbergerhaus fertig sein. Nächstes Jahr entsteht dann eine neue Hütte in Holzbauweise mit Panorama-Glasfront. <%LINK text='Laut Alpenvereinssektion Allgäu-Immenstadt war die Bausubstanz des alten Hauses so schlecht, dass es nicht mehr saniert werden konnte.' tag='' type='Artikel' id='2051352' %>

<%IMG id='1406143' title='Waltenbergerhaus bei Oberstorf: Abriss'%>

Die Kosten für den Neubau, der im Sommer 2017 fertig sein soll, liegen bei 3,2 Millionen Euro. Wegen der Bauarbeiten und der damit verbundenen Steinschlaggefahr sind alle Zugangswege zum Waltenbergerhaus gesperrt. Es bestehe Lebensgefahr, warnt der Alpenverein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen