Bücher
Aktion Draußen lesen begeistert Schüler in Immenstadt

Ja, sind denn schon Ferien? Mitten am Vormittag räkeln sich Schülerscharen in Liegestühlen, versinken genüsslich in großen Sitzsäcken in orange und lila oder hocken lässig am Brunnenrand. Auffällig: Viele haben ein Buch in der Hand. 'Draußen lesen' nennt sich die Aktion im Städtle, die am Samstagabend mit einem 'Poetry Slam' abgeschlossen wird.

Zur Eröffnung sind - nacheinander - rund 650 Schüler auf den Marienplatz gekommen. Sie schmökern in den 700 Büchern, die an drei rotbeschirmten Ständen aufgebaut sind, und lauschen den Autorinnen, die aus ihren Werken vorlesen.

Georg, 13, von der Realschule Immenstadt findet den öffentlichen Lesespaß 'gut'. Weil hier Bücher vorgestellt werden und – da ist er ganz ehrlich – weil keine Schule ist. Er gehört zu den Schülern der siebten und achten Jahrgangsstufe, die sich zur zweiten Lesung unter freiem 'bayerischem' Himmel eingefunden haben.

Die Münchner Autorin Beatrix Mannel trägt unter ihrem Pseudonym Beatrix Gurian aus ihrem Jugend-Thriller 'Dann fressen sie die Raben' vor. Für Georg natürlich toll, liest er doch am liebsten Krimis.

Die 14-jährige Melahat von der Mittelschule Immenstadt greift da lieber mal zu einen Liebesroman. Sie liest, wie sie sagt, jeden Tag und leiht sich den Stoff, aus dem ihre Träume sind, in der Stadtbücherei. Die städtische Bibliothek beteiligt sich an dem Leseprojekt mit dem 'Sommerferien-Leseclub' – das erste Mal, so Leiterin Renate Kurschatke.

Für 1500 Euro seien eigens neue Bücher für die Altersgruppe der Zehn- bis 15-Jährigen angeschafft worden. Wer mitmachen möchte, bekommt einen kostenlosen Clubausweis und nimmt mit einer Bewertungskarte des Buches an einer Verlosung nach den 'großen' Ferien teil. Als Hauptpreis winkt ein Besuch in der Münchner Unterwasserwelt 'Sea Life'.

Vielleicht ist der glückliche Gewinner ja Toni (14) von der Mittelschule. Vorausgesetzt, seine Ferien sind nicht ununterbrochen voller Spannung und Abenteuer. Denn Toni liest gern zwischendurch, 'immer, wenn mir langweilig ist'.

Raffaela Ricker kann zwar nicht an der Verlosung teilnehmen, aber sie freut sich trotzdem über die 'super' Idee, mitten in der Stadt für drei Tage einen Lesesaal für alle Bürger einzurichten. Ricker ist Lehrerin für Deutsch und Englisch an der Knabenrealschule.

Sie liest am liebsten Krimis von Peter James – auf Englisch. Bürgermeister Armin Schaupp, inzwischen eingetroffen, verrät, dass er auf Bergliteratur steht und auf Titel wie 'Der Tod im Nacken'.

Mittlerweile geraten die ersten Schüler ins Schwitzen – wegen der spannenden Geschichte um die Schwestern Ruby und Lina und einen unheimlichen Verfolger, aber auch wegen der Hitze der Mittagssonne. Ein Schüler hat sich sein Käppi tief ins Gesicht gezogen:

Er wird doch wohl nicht eingenickt sein? Nein, er hat nur einen Sonnenschutz improvisiert, ebenso wie sein Nachbar, der sich mit einem der bunten Sitzkissen auf dem Kopf gekonnt Schatten und Kühlung verschafft.

Für Samstag ist Regen angesagt. Annemarie Polzer vom Kulturreferat, die schon vor zwei Jahren die Idee zu 'Draußen lesen' hatte, inspiriert vom 'Stadtlesen' in Bregenz, bleibt gelassen. 'Das lassen wir auf uns zukommen. Wir haben keinen Plan B.'

Die Bücher, ausschließlich Verlagsspenden, seien ja beschirmt. Die Leser müssten dann ein Regendach mitbringen. Oder sie gehen in ein Café – die Bücher dürfen nämlich auf dem ganzen Platz gelesen werden. Die Lese-Aktion soll übrigens, so Polzer, künftig jedes Jahr vor den Sommerferien stattfinden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen