Schulzentrum
Acht Jahre Baustelle sind genug: Immenstadt will 1,3 Millionen Euro in Gymnasium und Realschule investieren

Wer durch die Flure des Immenstädter Gymnasiums geht, sucht unwillkürlich die Arbeiter auf dieser Baustelle. Doch der Schein trügt: Dass Rohre und Leitungen an der nackten Betondecke zu sehen sind und Kabelstränge unverhüllt herunterhängen, ist seit acht Jahren Dauerzustand.

Auch den Teppichböden in vielen Klassenzimmern sieht man an, dass sie schon fast 40 Jahre dort liegen. Und der Geruch in den Toiletten Aber das soll jetzt ein Ende haben.

Nachdem sich Schulleitung und Eltern eindringlich an die Stadt gewandt haben, gibt es jetzt offenbar eine Mehrheit im Stadtrat, die ein Einsehen hat. Auslöser für den erneuten Vorstoß war die jüngste Evaluation, also die Begutachtung der Schule durch ein Fachgremium des Kultusministeriums.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 14.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019