Konflikt
74 Seiten voller Vorwürfe gegen Lama Nydahl

Lama Ole Nydal im Europazentrum in Immenstadt
  • Lama Ole Nydal im Europazentrum in Immenstadt
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Während sich Buddhisten des Diamantwegs am vergangenen Wochenende wieder oberhalb des Alpsees versammelten, formiert sich außerhalb des Guts Hochreute Widerstand vor allem gegen Lama Ole Nydahl.

Wie berichtet, läuft ein Ausschlussverfahren Gegen den Buddhistischen Dachverband Diamantweg (BDD) aus der Deutschen Buddhistischen Union, läuft ein Ausschlussverfahren „wegen Schädigung des Ansehens und der gemeinsamen Interessen der DBU“. So begründete Delegierter Klaus Rüther aus Osnabrück seinen Antrag auf Ausschluss, der in der Mitgliederversammlung Ende April angenommen wurde.

Auf 74 Seiten hatte der Jurist Rüther Interviews, Zitate und Presseberichte mit umstrittenen Aussagen Nydahls, des geistigen Führers des Diamantwegs, gesammelt. Dessen Islam- und fremdenfeindlichen Äußerungen über Jahre hinweg würden sich laut Rüther nicht mit Grundsätzen der Buddhistischen Union vertragen. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 22.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019