Lawine
56-jähriger Wanderer nach Lawinenabgang am Grünten in kritischem Zustand

Der 56 Jahre alte Wanderer, der am Donnerstagmittag am Grünten von einer Lawine mitgerissen und teilweise verschüttet worden war, befand sich auch gestern nach Polizeiangaben noch immer 'in einem kritischen Zustand'.

Der erfahrene und gut ausgerüstete Wanderer sei 'einfach zur falschen Zeit am falschen Ort' gewesen, berichtete der Sonthofener Bergwacht-Einsatzleiter Bernd Zehetleitner. Der Wanderer habe das große Pech gehabt, dass sich genau beim Überqueren der Rinne über dem Wanderweg die komplette Altschneedecke löste und ihn mitriss.

Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, war der Mann in Begleitung seiner Familie unterwegs. Nach dem Unglück war der 56-Jährige aus dem Oberallgäu zunächst ärztlich versorgt und dann ins Kemptener Klinikum geflogen worden. Auf und unterhalb von Schneefeldern solle man in den nächsten Wochen sehr vorsichtig sein. (mun)

Den ganzen Bericht über den berunglückten Wanderer mit allen Informationen zum Unfall und wie es dem 56-Jähriger derzeit geht finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 11.05.2013 (Seite 24).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ