Amtsgericht
50-Jähriger in Sonthofen wegen Missbrauchs einer 16-Jährigen verurteilt

Wegen sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person ist ein 50-Jähriger am Amtsgericht Sonthofen verurteilt worden. Der Oberallgäuer hatte ein 16-jähriges Mädchen in seiner Wohnung unsittlich berührt.

Weil sich der nicht vorbestrafte Angeklagte geständig zeigte und dem Opfer so eine Aussage vor Gericht ersparte, setzte Richterin Brigitte Gramatte-Dresse die Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung aus. Zudem muss der Mann 1.000 Euro an das Opfer und 3.000 Euro an den Kinderschutzbund bezahlen.

Der Sohn hatte aber noch einer 16-jährigen Bekannten eine Übernachtungsmöglichkeit angeboten, die betrunken auf der Wohnzimmercouch schlief.

Die 16-Jährige hatte bei der Polizei ausgesagt, von dem 50-Jährigen unsittlich berührt worden zu sein. Der Vater hatte das zunächst - auch gegenüber seinem Sohn und dessen Freundin - bestritten.

Alles über die Gerichtsverhandlung finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 28.08.2013 (Seite 23).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019