Immenstadt i. Allgäu - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Christina Mader aus Immenstadt möchte Landrätin werden.

Kommunalwahl 2020
Oberallgäu: Christina Mader aus Immenstadt will Landrätin werden

Eine Immenstädterin möchte frischen Wind ins Landratsamt bringen. Christina Mader (36), Kreissprecherin der Oberallgäuer Grünen, bewirbt sich als Landrätin. Die offizielle Nominierungsversammlung der Grünen ist am Freitag, 20. September. „Ich bin keine Eintagsfliege“, sagt die Gymnasiallehrerin für Geografie und Deutsch. „Ich möchte meinen Fuß in die Berufspolitik setzen.“ Wenn es also nicht klappen sollte mit der Wahl zur Landrätin, dann ist der Plan, zunächst über die Liste in den Kreistag...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 08.08.19
  • 1.163× gelesen
Autofahrer müssen in Immenstadt mit längeren Wegen rechnen. (Symbolbild)

Umleitung
Immenstadt-Stein: Landratsamt kippt Umleitung - Längere Wege für Autofahrer

Autofahrer, die von Norden kommend nach Immenstadt wollen, müssen noch stärker die Zähne zusammenbeißen als anfangs gedacht: Denn das Landratsamt hat die Umleitung, die seit Donnerstag einen Monat lang für den Ortsteil Stein gelten sollte, einen Tag nach dem offiziellen Inkrafttreten wieder gekippt. Der Verkehr soll nun doch nicht in Baustellennähe über zwei kleinere Straßen rollen, sondern im Bogen über Bräunlings und Zaumberg. Eine dort geltende Gewichtsbegrenzung auf maximal 24 Tonnen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.08.19
  • 5.380× gelesen
Um mehr Kapazitäten zu schaffen, denkt die Stadt über Anbauten an bestehende Kindergärten nach, die nicht wie Container aussehen sollen.

Betreuung
Neue Kitas in Immenstadt: Drei Standorte im Auge

Für das kommende Kindergarten-Jahr ab September fehlen Plätze in Immenstadt: 16 Krippenkinder und 15 Kinder ab drei Jahren kommen nicht unter. Und in den nächsten Jahren steigt der Bedarf noch weiter an, erklärte jetzt Marcus Kleebaur, Leiter des Bereichs Soziales, dem Stadtrat. Deshalb müsse dringend gehandelt werden. Nach eingehender Diskussion einigte sich der Stadtrat auf drei mögliche Standorte für die Erweiterung bestehender Kindergärten. Wegen der drohenden Platznot habe die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.07.19
  • 700× gelesen
Model der Seehäuser am Alpsee.

Stadtrat
Hotel in Bühl: Rahmenplan genehmigt

Während über die eine Hotelanlage am Ostufer des Großen Alpsees noch kräftig diskutiert wird, kommt das zweite Hotel im Hafen gut voran: Für die „Seehäuser“, die Alger Immobilien dort plant, hat der Stadtrat jetzt der Aufstellung des Bebauungsplans zugestimmt. Allerdings war die Mehrheit der Räte mit einem Detail gar nicht einverstanden: Das vordere der beiden Gebäude ist ihnen zu nah an der Promenade und damit am Wasser. „Das soll sich der Bauherr noch einmal überlegen“, hieß es. Schon...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.07.19
  • 1.754× gelesen
Abbau einer Alpe: Erst wurden alle Teile der Alpen Bierenwang bei Oberstdorf markiert und in einem Plan vermerkt. Danach wurde das Gebäude abgebaut.
2 Bilder

Museum
Oberstdorf: Abgebaute Alpe Bierenwang steht vor ungewisser Zukunft

Balken für Balken, Brett für Brett: Die Untere Alpe Bierenwang im Fellhorngebiet bei Oberstdorf wurde jetzt im Auftrag des Bergbauernmuseums Immenstadt-Diepolz abgebaut. Doch mit dem geplanten Wiederaufbau auf dem Museumsgelände wird es in absehbarer Zeit nichts. „Zu teuer“, heißt es vom Museumsverein. Die Untere Alpe, eine von zwei Bierenwang-Alpen, sollte sowieso abgebrochen werden, weil die Alpgenossenschaft dort neu bauen will. Das soll noch in diesem Sommer geschehen. Deshalb war der...

  • Oberstdorf
  • 29.07.19
  • 18.976× gelesen
Computersimulation:  Ein Computerbild seiner geplanten Hotelanlage zeigte Michael Kerst bei der Bürgerinfo in Immenstadt. Das Gelände entspricht aber nicht der Realität. Die Anlage befindet sich auf einer Anhöhe weiter entfernt vom Alpsee.

Informationsveranstaltung
Erneuter Anlauf für Hotel am Großen Alpsee: Neuer Investor stellt "Dorf-Konzept" vor

Zu einer Bürgerinformation mit drei heißen Themen hatten Bürgermeister Armin Schaupp und der Stadtrat am Dienstagabend in den Hofgarten geladen. Informiert wurde über eine geplante Hotelanlage am Großen Alpsee, Baupläne im Hofgarten und die Erweiterung des Gewerbegebiets Seifen-West. Bei allen Themen haben Bürgerinitiativen ihren Widerstand angekündigt. Am Dienstag wurde aber nicht diskutiert, sondern die Bürger durften nur Fragen stellen. Nach dem Bürgerentscheid im Jahr 2015 gibt es einen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.07.19
  • 3.991× gelesen
Symbolbild. Denkmalgeschützte Bauernhäuser können zum Fluch für den Besitzer werden, wenn er sie renoviert.

Denkmalschutz
200 Jahre alten Bauernhof umgebaut: Oberallgäuer (29) muss 30.000 Euro Strafe zahlen

Vor dem Sonthofer Amtsgericht stehen acht Menschen im Kreis, die sich aus betroffenen Gesichtern anschauen. 30.000 Euro muss ein 29-jähriger Oberallgäuer Geldbuße zahlen, und es ist ihm anzusehen, dass er nicht weiß, woher er die nehmen soll. Für den jungen Mann, der im Winter als Mechaniker und im Sommer als Hirte auf einer Alpe arbeitet, ist das eine enorme Summe. Sein Vergehen: Er hat ein 200 Jahre altes Bauernhaus, das unter Denkmalschutz steht, für seine Familie umgebaut und dabei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.19
  • 42.686× gelesen
  •  1
Reza Jafari darf nach über einem Jahr das Kirchenasyl in Immenstadt verlassen. Der Pfarrer Ulrich Gampert muss jetzt Strafe wegen „Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt“ bezahlen.

Beihilfe
Kirchenasyl gewährt: Immenstädter Pfarrer muss Strafe zahlen

Erstmals hat ein bayerischer Pfarrer einen Strafbefehl erhalten, weil er einem Flüchtling Kirchenasyl gewährt hat. Ihm sei ein entsprechendes Schreiben des Amtsgerichts Sonthofen zugegangen, bestätigt Pfarrer Ulrich Gampert der evangelisch-lutherischen Gemeinde Immenstadt, Ulrich Gampert. Er soll wegen „Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt“ 4.000 Euro bezahlen. Der Pfarrer hatte mit seiner Kirchengemeinde einem 22-jährigen Afghanen über ein Jahr lang Kirchenasyl gewährt. Vergangene Woche...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.07.19
  • 8.701× gelesen
Die Arbeiten an der Brücke bei Immenstadt Stein sind in vollem Gange.

Straßenbau
Weitere Baustellen in Immenstädter Ortsteil Stein geplant

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Ein Satz, auf den sich Bürger und Autofahrer rund um Immenstadt auch in den nächsten Jahren einstellen können. Derzeit befindet sich eines der größten Straßenbauprojekte im Oberallgäu nördlich der Stadt beim und im Ortsteil Stein. Heuer soll der Ausbau der Steiner Dorfstraße, des Kreisverkehrs und der Brücke zur B19 fertig werden. Nächstes Jahr geht’s dann weiter: Schon ab Frühjahr ist die Sanierung der Kreisstraße OA 5 geplant. Und im Herbst 2020...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.07.19
  • 2.722× gelesen
Ein Steg mit einer Plattform soll vor dem Kiosk am Ostufer des Großen Alpsees errichtet werden. Entscheiden wird das das Landratsamt.

Projekt
Steg im Alpsee: Kreisbehörde entscheidet

Welche Chancen hat der Steg mit Plattform, den der Sonthofer Gastronom Ulrich Brandl im Großen Alpsee bei Immenstadt-Bühl plant? Das ist derzeit noch offen, weil sein Antrag bisher noch nicht dem Landratsamt vorliegt. Und die Kreisbehörde sei in der Sache die entscheidende Instanz – heißt es von der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung, die Eigentümerin des Sees ist. Wie berichtet, will Brandl am Ostufer des Alpsees seinen Kiosk abreißen und dort ein Restaurant errichten – mit 50...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.07.19
  • 2.995× gelesen
Nico Sentner, Immenstädter Bürgermeisterkandidat von JA Immenstadt und CSU.

Kommunalwahl 2020
Bürgermeisterwahl in Immenstadt: Nico Sentner tritt auch für die CSU an gegen Vera Huschka (SPD)

Im Zuge der Kommunalwahlen im März 2020 wählt Immenstadt eine(n) neue(n) Bürgermeister(in). Die Immenstädter CSU hat jetzt entschieden, wen sie zur Wahl aufstellt: Nico Sentner (33), Diplom-Bankbetriebswirt aus Immenstadt. Die politische Gruppierung JA Immenstadt hatte Sentner bereits nominiert, die CSU schließt sich dem an. "Nico Sentner bringt tolle Voraussetzungen mit und vor allem sprechen wir wieder um Immenstadt und nicht um Personen oder Befindlichkeiten“, so die Immenstädter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.07.19
  • 3.573× gelesen
Symbolbild Alex.

Bahnverkehr
Der Alex sorgt zwischen Immenstadt und Oberstdorf weiter für Ärger

Pendler, Schüler und Urlauber müssen sich weiter gedulden. Die Zugausfälle beim Alex zwischen Immenstadt und Oberstdorf, für die seit Ende Juni Ersatzbusse fahren, sollten vergangene Woche wieder aufgehoben werden. Doch sie werden noch bis Dienstag andauern. Erst am Mittwoch soll die Länderbahn, die den Alex betreibt, wieder fahren. Auch dieser Termin ist nicht sicher, berichtet Pressesprecher Jörg Puchmüller. Die Länderbahn begründet die Ausfälle mit Personalmangel bei Lokführern und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.07.19
  • 4.222× gelesen
Reza Jafari darf nach über einem Jahr das Kirchenasyl in Immenstadt verlassen. Das Pfarrerehepaar Marlies und Ulrich Gampert, das ihn aufgenommen hat, hofft, dass er
dauerhaft nicht abgeschoben wird.

Zeitdruck
Nach Kirchenasyl in Immenstadt: Sechs Monate Aufschub reichen nicht für Reza Jafari

Es ist ein Aufschub, ein Durchatmen. Aber seine Zukunft bleibt weiter unsicher: Reza Jafari hat die Zusage vom bayerischen Landtagsausschuss für Eingaben und Beschwerden erhalten, dass er die nächsten sechs Monate nicht abgeschoben wird. Der 22-jährige Afghane, der über ein Jahr im Kirchenasyl in der Immenstädter evangelischen Gemeinde lebte, darf sich jetzt wieder frei bewegen. Was er aber dringend benötigt, ist eine schriftliche Bestätigung, damit er seine Ausbildungsstelle antreten kann....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.07.19
  • 2.342× gelesen
350 bis 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene demonstrierten am Freitag für den Umweltschutz. Seit einem halben Jahr ist die Kemptener Gruppe der Schülerbewegung
„Fridays for Future“ mittlerweile aktiv.

Umweltschutz
Jugendliche aus der Region in Kempten bei „Fridays for Future“ wieder auf der Straße

Bei strömendem Regen startet der Zug an der Allgäuhalle in Kempten - vorneweg ein altes Feuerwehrauto. Corinna Arnold und Benni Gras rufen in ihre Megafone Sätze wie: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut.“ Die Menge wiederholt sie. Erwartet hatten die Organisatoren zur „Alpendemo“ in Kempten bis zu 2.000 Menschen aus der Region, gekommen waren - da gehen die Zahlen von Polizei und Organisatoren auseinander - 350 bis 400. Auch viele Jugendliche aus dem Oberallgäu fuhren...

  • Kempten
  • 13.07.19
  • 3.749× gelesen
Betonarbeiten an der Illerbrücke bei Stein
20 Bilder

Bildergalerie
Sperrung des Illerradwegs auf der Illerbrücke bei Stein: letzte Betonarbeiten für den Rohbau

Länger als zunächst geplant haben die Bauarbeiten an der Illerbrücke bei Stein bisher gedauert. Am Freitag, 12. Juli 2019 sind die letzten beiden Brückenfelder betoniert worden. Dafür war der Illerradweg gesperrt. 20 Arbeiter haben insgesamt rund 200 m³ Beton auf den stark mit Bewehrungseisen verstärkten Brückenfeldern verbaut. Die Rohbauarbeiten sind damit beendet. Jetzt sollen laut Staatlichem Bauamt Kempten die Abdichtungsarbeiten, Herstellung der Notgehwegkappen, der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.07.19
  • 927× gelesen
Am Freitag werden an der Illerbrücke bei Immenstadt-Stein Betonarbeiten durchgeführt. Deshalb muss der Illerradweg, der unter dem Bauwerk verläuft, den ganzen Vormittag gesperrt werden.

Projekt
Freigabe der Illerbrücke bei Immenstadt-Stein verzögert sich um zwei Monate

Die Autofahrer werden sich an der Illerbrücke in Immenstadt-Stein noch deutlich länger gedulden müssen. Die Verkehrsfreigabe der Anschlussstelle zur B 19/B 308 verzögert sich um mehr als zwei Monate: Statt Ende August sollen nun erst Anfang November wieder Fahrzeuge über die neue Brücke rollen. Das gab das Staatliche Bauamt Kempten jetzt bekannt. „Der Grund sind organisatorische und technische Probleme bei der Baufirma“, sagt Abteilungsleiter Dr. Christian Hocke. Genauer will er auf die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.07.19
  • 2.908× gelesen
Der Afghanische Flüchtling Reza Jafari mit dem evangelischen Pfarrer-Ehepaar Gampert

Flüchtling
Entscheidung im Landtag: Junger Afghane (22) kann Kirchenasyl in Immenstadt verlassen

Der Bayerische Landtag hat heute beschlossen, dass der afghanische Flüchtling Reza Jafari, der in Immenstadt Kirchenasyl genossen hat, in den nächsten sechs Monaten nicht abgeschoben wird. Laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks kann der 22-Jährige damit jetzt das Kirchenasyl verlassen. Im Petitionsausschuss des Landtags haben das demnach Vertreter des bayerischen Innenministeriums am Mittwoch zugesichert. Der junge Mann hat damit jetzt ein halbes Jahr Zeit, um sich die Papiere zu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.07.19
  • 4.021× gelesen
Am Mittwoch entscheiden bayerische Landtagsabgeordnete über das Schicksal des 22-jährigen Reza Jafari. Seit 2018 ist er in der Obhut des Immenstädter Pfarrer-Ehepaars Marlies und Ulrich Gampert.

Flüchtlingspolitik
Drohender Strafbefehl: Immenstädter Pfarrer gewährt jungem Afghanen Kirchenasyl

Auf einmal kommt alles zusammen: In Immenstadt droht die Staatsanwaltschaft Kempten Pfarrer Ulrich Gampert wegen eines seit 2018 bestehenden Kirchenasyls mit einer Geldstrafe. In Kempten gewährte die evangelische Kirche vor wenigen Tagen „nach langem Ringen um den richtigen Weg“ (Dekan Jörg Dittmar) einer sechsköpfigen kurdischen Familie Kirchenasyl. Und am Donnerstag wird der Petitionsausschuss des bayerischen Landtags darüber entscheiden, ob der in Immenstadt aufgenommene junge Afghane Reza...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.07.19
  • 4.294× gelesen
Eine Feuerwehr muss gut ausgerüstet sein, um für alle möglichen Notfälle gerüstet zu sein. Doch die Ausrüstung ist teuer und belastet die Kommunen. Noch viel teurer wäre es jedoch, wenn sich nicht Freiwillige ehrenamtlich darum kümmern würden. Unser Bild zeigt eine Übung der Immenstädter Wehr im Betriebshof.

Finanzen
Weniger Budget für die Immenstädter Feuerwehren

Ärger war in der Jahresversammlung der Immenstädter Feuerwehr aufgekommen: Der Stadtrat hatte das Budget aller städtischen Wehren 2018 um die Hälfte gekürzt. Jetzt ging es erneut im Stadtrat um die finanzielle Unterstützung der sieben Feuerwehren. Und danach waren die Floriansjünger wieder sauer auf den Stadtrat. Sieben Wehren hat Immenstadt und alle brauchen Fahrzeuge und Ausrüstungen. Neben den laufenden Kosten, die vom Verwaltungshaushalt der Stadt gedeckt werden (160.000 Euro pro Jahr)...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.07.19
  • 479× gelesen
Am Ostufer des Großen Alpsees soll der Kiosk im September abgebrochen und stattdessen ein Restaurant errichtet werden. Um den ganzen Platz noch weiter aufzuwerten, plant der Gastronom einen Steg mit Plattform im See. Allerdings stehen seine Chancen auf die Verwirklichung des Projekts nicht allzu gut.

Projekt
Pläne für einen Steg mit Plattform im Alpsee

In Sachen Gastronomie tut sich was am Großen Alpsee: So plant der Sonthofer Gastronom Ulrich Brandl am Ostufer den Neubau eines Restaurants und als Clou einen Steg samt Plattform, die er bewirtschaften will. Die Entscheidung, ob der Steg errichtet werden darf, liegt bei der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung. Und die zeigte sich in einer ersten Stellungnahme nicht sonderlich begeistert von dem Vorhaben. Eine Mehrheit im Immenstädter Stadtrat sagte hingegen „die politische Unterstützung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.07.19
  • 3.102× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020