Aktion
"Go for climate": Allgäuerin macht Halt in Heimenkirch

Ein letzter Blick auf die Handy-Karte – dann geht es für Klimaaktivistin Camilla Kranzusch nach einem Stopp bei Hochland in Heimenkirch weiter auf ihrer Wanderung Richtung Süden.
10Bilder
  • Ein letzter Blick auf die Handy-Karte – dann geht es für Klimaaktivistin Camilla Kranzusch nach einem Stopp bei Hochland in Heimenkirch weiter auf ihrer Wanderung Richtung Süden.
  • Foto: Anja Worschech
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Weltweit sind 1.400 neue Kohlekraftwerke geplant. Fakten wie diese schockieren die 24-jährige Camilla Kranzusch aus Sonthofen und haben sie zum Handeln bewegt. Mit der Aktion „Go for climate“, was so viel heißt wie, „Wandern für das Klima“, will sie auf globale Lösungen für den Klimaschutz aufmerksam machen. Allen voran: Aufforstung und Solarthermie. Dafür wandert die junge Frau in dreieinhalb Monaten 6.500 Kilometer von Berlin nach Marokko. Ihr Ziel ist das weltweit größte Sonnenwärmekraftwerk in Ouarzazate. Dabei wird das Sonnenlicht über Spiegel auf ein Speichermedium übertragen. Durch die Hitze entsteht Dampf, der wiederum für die Stromerzeugung genutzt werden kann, erklärt die Aktivistin.

Auf ihrem Weg will Kranzusch mit so vielen Unternehmen und Menschen wie möglich ins Gespräch kommen. Aber nicht, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen. Das habe die Fridays-for-Future–Bewegung bereits geschafft. Kranzusch will mit den Menschen Lösungsansätze diskutieren, wie es verhindert werden kann, dass sich die Erde um mehr als zwei Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit erwärmt. Auch bei dem Käsehersteller Hochland in Heimenkirch machte die 24-Jährige Station und stellte Schülern aus Lindenberg, Heimenkirch und Opfenbach ihre Aktion vor.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 08.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Anja Worschech aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019