Unterricht
Voraussichtlich keine erste Klasse mehr an Hawanger Grundschule

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Stephanie Eßer
  • hochgeladen von Pia Jakob

Womöglich wird es im kommenden Schuljahr an der Außenstelle der Ottobeurer Grundschule in Hawangen keine erste Klasse mehr geben: Wie Bürgermeister Ulrich Ommer (CSU) kürzlich im Hawanger Gemeinderat bekannt gab, wird derzeit die für vier Klassen erforderliche Zahl von Erstklässlern nicht erreicht.

Über Buschtrommeln und leider nicht über den Schulrat habe er vernommen, dass „heuer aller Voraussicht nach in Hawangen keine erste Klasse mehr stattfindet“. Hintergrund sei, dass es mindestens 85 Kinder sein müssten, damit vier erste Klassen gebildet werden können. Ansonsten gebe es nur drei Klassen, die Klasse in Hawangen falle weg. Denn Ottobeuren und die Außenstelle in Hawangen werden als eine Schule eingruppiert. Einer der Hauptgründe, die zu dieser Situation geführt hat: Die Eltern könnten nun selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder mit sechs oder erst mit sieben Jahren an der Grundschule anmelden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 16.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019