Festnahme und mehrere Anzeigen
Reichsbürger wehren sich gegen Zwangsräumung in Haldenwang: Polizei greift durch

Polizei (Symbolbild)

Am Mittwochmorgen musste die Polizei wegen der Zwangsräumung einer Wohnung in Haldenwang anrücken und auch noch Unterstützungskräfte anfordern. Grund war ein 52-Jähriger, der sich gegen die Zwangsräumung wehrte und dabei auch Hilfe von Bekannten erhielt. Laut Polizei ist der 52-Jährige der Reichsbürgerszene zuzuordnen. Darum hatte der Gerichtsvollzieher um die Hilfe der Polizei bei der Durchführung der Zwangsräumung gebeten.

Polizisten werden bedrängt und verbal angegangen 

Nach Polizeiangaben wehrte sich der 52-Jährige körperlich gegen die Vollstreckung. Die Polizei verhaftete den Mann und brachte ihn letztendlich in die Justizvollzugsanstalt Kempten. Während dem Einsatz der Polizei kamen dem Mann weitere Personen zur Hilfe. "Offensichtlich hatte der Mann weitere Bekannte aus der Reichsbürgerszene vom anstehenden Räumungstermin informiert und um Unterstützung gebeten", heißt es im Polizeibericht. Demnach bedrängten die Bekannten die Einsatzkräfte und gingen sie auch verbal an. "Einige wurden des Platzes verwiesen, andere entfernten sich beim Eintreffen der Unterstützungsstreifen", teilt die Polizei mit. Weitere brachten die Einsatzkräfte zur Polizeidienststelle.

Vier Männer angezeigt

Ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Er konnte seinen Dienst aber weiterführen. Am Einsatz beteiligt waren unter anderem die Polizeiinspektion Kempten, die Operativen Ergänzungsdienste Kempten und die Verkehrspolizei Kempten. Der Verkehrsraum in der Nähe der Wohnung musste zeitweise gesperrt werden. Das Staatsschutzkommissariat der Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen übernommen. Mindestens vier Männer im Alter zwischen 31 und 65 Jahren müssen nun mit einer Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und anderen Delikten rechnen.

17 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen