Special Blaulicht SPECIAL

Helikopter
Jungrind bricht in Haldenwang aus und verletzt Mann (48) am Kopf

Der verletzte Mann wurde mit dem Helikopter ins Klinikum Kempten gebracht. (Symbolbild)
  • Der verletzte Mann wurde mit dem Helikopter ins Klinikum Kempten gebracht. (Symbolbild)
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Ein 48-jähriger Helfer auf einem Bauernhof in Haldenwang hat sich am Samstagnachmittag eine mittelschwere Kopfverletzung zugezogen. Laut Polizei war ein Jungrind während der Verlegung von einem Stallgebäude ausgebrochen. 

Der 48-Jährige versuchte, dem ausgebrochenem Rind den Weg zu versperren. Doch das Tier sprang den Mann geradewegs um. Der Mann prallte mit dem Kopf auf den Boden, sodass er für kurze Zeit bewusstlos wurde. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes war er wieder ansprechbar, zeigte sich jedoch apathisch.

Der Mann wurde mit dem Helikopter ins Klinikum Kempten gebracht. Eine Lebensgefahr und bleibende Schäden konnten bei der anschließenden Untersuchung ausgeschlossen werden. "Der 48-Jährige kam mit einer mittelschweren Kopfverletzung davon", so die Polizei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen