Wer macht so etwas Entsetzliches?
Schon wieder: Pferde mit Schnitten verletzt! Diesmal im Ostallgäu

Zwei Stuten, die mit ihren Fohlen bei Halblech auf der Weide standen, wurden von einem Unbekannten verletzt. (Symbolbild)
  • Zwei Stuten, die mit ihren Fohlen bei Halblech auf der Weide standen, wurden von einem Unbekannten verletzt. (Symbolbild)
  • Foto: Rebecca Scholz auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Erst vor gut einer Woche hat ein Tierquäler in Aitrach (Landkreis Ravensburg) eine Stute mit einem Messer im Genitalbereich schwer verletzt. Jetzt meldet die Polizei den nächsten Fall: In Halblech (Ostallgäu) hat ein Unbekannter zwei Pferden mutwillig Schnittwunden und Hämatome an verschiedenen Körperteilen zugefügt. Wieder waren es Stuten.

Pferde auf der Weide verletzt

Der Tierquäler muss die beiden Pferde zwischen dem 31.07. und dem 08.08. verletzt haben. Die beiden Stuten standen zum Tatzeitpunkt zusammen mit ihren Fohlen auf einer Weide. Beide Pferde werden nun von einem Tierarzt untersucht und weiterbehandelt.

Wer hat etwas bemerkt?

Die Polizei bittet um Hinweise bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Tel.-Nr. 08362/9123-0.

Barbarisch: Tierquäler schändet Pferd in Aitrach mit dem Messer!

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen