Mobilität
Wie viele E-Bikes verträgt eine Allgäuer Alpe?

Um Radfahrer in den Bergen zu stoppen, hängen manche Älpler Schilder wie diese auf. Damit sollen die Wege, gerade dort wo beispielsweise Jungvieh weidet, freigehalten werden. (Archivbild)
  • Um Radfahrer in den Bergen zu stoppen, hängen manche Älpler Schilder wie diese auf. Damit sollen die Wege, gerade dort wo beispielsweise Jungvieh weidet, freigehalten werden. (Archivbild)
  • Foto: Ulrich Weigel
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die auf 1.140 Metern Höhe gelegene Alpe Wank steht mitten in den Ammergauer Alpen. Es ist kein großes Problem, zu der Alpe zu kommen. Vorausgesetzt man hat den Berechtigungsschein, die schmale Straße mit dem Auto befahren zu dürfen. Martin Ott hat diesen Schein, schließlich ist er der Alpmeister. Seit 20 Jahren kümmert er sich um die Alpe südöstlich von Halblech im sogenannten Kenzengebiet (Ostallgäu).

So idyllisch es in den Ammergauer Alpen auch ist, es gibt ein Problem: Ott muss auf der engen Straße oft ins Kiesbett am Fahrbahnrand ausweichen, weil Radler entgegenkommen. „Bei Wanderern und Fahrradfahrern ist das ein gern genutzter Weg“, sagt Ott. „Es werden immer mehr Radfahrer“, sagt Thomas Singer, der seit 18 Jahren als Hirte auf der Alpe Wank tätig ist und den Großteil des Sommers dort verbringt. Mit den „normalen Radfahrern“, wie es die beiden ausdrücken, hätten sie kein Problem. Vielmehr mit einigen, die sich mit E-Bikes in die Berge wagen. Singer kann nicht verstehen, warum sich Menschen – darunter viele junge Leute – mit elektronischer Unterstützung auf eine solche Route begeben. „Denen reicht eine normale Radtour nicht mehr. Vor 30 oder 40 Jahren wollte keiner hier her“, erinnert sich der 48-Jährige.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 17.09.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019