Umwelt-Frevel bei Leipheim
Mitten im Landschaftsschutzgebiet: "Nachtlager" mit offener Feuerstelle und Motorsäge

Die Polizei entdeckte ein "Nachtlager" in einem Landschaftsschutzgebiet. (Symbolbild)
  • Die Polizei entdeckte ein "Nachtlager" in einem Landschaftsschutzgebiet. (Symbolbild)
  • Foto: Uwe Mücke auf Pixabay
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Ein Mann hat in einem Naturschutzgebiet an der Donau bei Leipheim genächtigt - allerdings mit besonderer Ausstattung. Die Polizei fand eine offene Feuerstelle, herumliegenden Müll und eine E-Motorsäge. Damit hatte der Mann umliegende Bäume gerodet, "um Brennholz und Schnitzereien anzufertigen", wie es im Polizeibericht heißt. Die Motorsäge lag unbeaufsichtigt herum, die Beamten stellten sie sicher.

Verstoß gegen das Naturschutzgesetz

Die Polizei hat den Umweltsünder inzwischen ermittelt. Das Vergehen wurde in einem Landschaftsschutzgebiet verübt, daher erhält er eine Anzeige. Die Höhe des entstandenen Sachschadens muss noch geklärt werden.

25 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen