Kennzeichen blieb am Unfallort
Betrunkener Autofahrer rammt Verkehrsschild - und haut ab!

Polizei am Arbeitsplatz (Symbolbild)
  • Polizei am Arbeitsplatz (Symbolbild)
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Svenja Moller

Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwoch in Krumbach (Landkreis Günzburg) ein Verkehrsschild gerammt. Danach flüchtete er mit seinem Auto.

Kennzeichen blieb am Unfallort

Die Polizei Krumbach wurde darüber informiert, dass in der Burgauer Straße ein kaputtes Verkehrsschild am Boden lag.  Vor Ort fanden die Beamten ein KFZ-Kennzeichen. Der Unfall-Verursacher hatte es beim Aufprall verloren. Über das Kennzeichen fanden die Beamten die Adresse des 27-jährigen Autofahrers heraus. Sie trafen den Mann zuhause an - betrunken, wie der Alkotest bestätigte.

Unfallflucht und Trunkenheit

Zu dem Verfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort kommt auf den 27-Jährigen nun auch noch ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr hinzu. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 800 Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ