Ohne Futter und Wasser
Bei Kontrolle in Burgau erwischt - Bulgare transportiert Welpen im Kofferraum

Die beiden Border-Collie Welpen sollten von Belgien nach Bulgarien gebracht werden. (Symbolbild)
  • Die beiden Border-Collie Welpen sollten von Belgien nach Bulgarien gebracht werden. (Symbolbild)
  • Foto: April Reid auf Pixabay
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Bei der Kontrolle eines bulgarischen Fahrzeuggespanns auf der A8 bei Burgau entdeckten Polizisten zwei Hundewelpen, die im Kofferraums eines Autos transportiert wurden. Der Besitzer der Hunde wollte sie von Belgien nach Bulgarien bringen. 

Welpen im Kofferraum eingepfercht

Die beiden Border Collie Welpen befanden sich in einer viel zu kleinen Box, ohne Futter und Wasser. Die Polizei stellte außerdem fest, dass keiner der beiden Welpen den notwendigen Tollwutimpfschutz besaß. Das Veterinäramt Günzburg ordnete deshalb eine Quarantäne für beide Welpen an. Der weitere Transport wurde unterbunden. Das Tierheim in Günzburg kümmert sich nun um die Hunde. Den Besitzer erwartet eine Anzeige, wegen des illegalen Transports der Welpen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ