Deutlich zu schnell und Drogen konsumiert
Bei Kontrolle äußerst aggressiv: Mann (42) schlägt Polizist ins Gesicht

Ein Mann versuchte vor einer Verkehrskontrolle zu flüchten, nachdem er einen Polizisten geschlagen hatte. (Symbolbild)
  • Ein Mann versuchte vor einer Verkehrskontrolle zu flüchten, nachdem er einen Polizisten geschlagen hatte. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Bei einer Verkehrskontrolle am Montag in Krumbach hat ein 42-jähriger Mann Widerstand gegen die Polizei geleistet. Zuvor war der Polizei in der Karl-Mantel-Straße ein Auto mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Deshalb hielten die Beamten den Fahrer des Autos an. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle zeigte sich der 42-jährige Fahrer jedoch sofort sehr aggressiv. 

Polizist leicht verletzt

Im Verlauf der Kontrolle  schlug der 42-Jährige durch die geöffnete Seitenscheibe nach dem Polizisten. Er verletzte den Beamten dadurch leicht. Anschließend stieg der Mann über die Beifahrerseite aus dem Auto und flüchtete. Die Polizei konnte ihn allerdings ziemlich schnell festnehmen. Außerdem stellten die Beamten bei dem 42-Jährigen deutliche Anzeichen für einen Drogen- bzw. Medikamentenkonsum fest. Ein Richter ordnete deshalb eine Blutentnahme an. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den Mann aus dem Gewahrsam.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ