Unfall
Jugendlicher (17) verliert Finger nach Sturz von Leichtkraftrad bei Günzach

Am Donnerstagnachmittag stürzte ein 17-jähriger Obergünzburger in einem Waldgebiet bei Sellthüren. Der Jugendliche befuhr mit seinem 125ccm Leichtkraftrad einen Waldfeldweg und stürzte wegen des rutschigen Untergrundes. Während des Sturzes geriet die rechte Hand des Fahrers in den Hinterreifen.

Da sich das Rad noch weiterhin drehte, wurde der rechte Zeigefinger der Hand abgetrennt. Der Jugendliche lief im Anschluss selbstständig zu einem nahegelegenen Haus. Die Anwohner verständigten daraufhin umgehend den Rettungsdienst und der verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020