Unfall
Zug kollidiert bei Günzach mit Kuhherde: Einschränkungen im Bahnverkehr am Sonntag

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Ein Zug ist am Samstagabend bei Günzach mit einer ausgebrochenen Kuherde zusammengestoßen. Trotz der sofortigen Notbremsung des Lokführers wurden durch den Aufprall mehrere Kühe getötet. 

Fahrgäste wurden durch den Zusammenstoß nicht verletzt. Mit Bussen wurden die Reisenden weiter befördert. Der Zug musste wegen des an der Lok entstandenen erheblichen Schadens in die Werkstatt Kempten gebracht werden.

Da es nicht möglich ist, kurzfristig ein Ersattfahrzeug zu organisieren, kommt es am Sonntag im südlichen Gebiet des alex-Zugverkehrs zu Einschränkungen. Züge von München nach Lindau enden bereits in Immenstadt und fahren auch von dort wieder zurück nach München. Die Länderbahn hat einen Busnotverkehr zwischen Immenstadt und Lindau eingerichtet. Die Busse fahren ohne Halt vom Start- zum Zielort. Reisende zu Unterwegsbahnhöfen werden gebeten auf nachfolgende Züge auszuweichen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen