Ist ein Action-Video die Rettung?
Germany's Next Topmodel - Laura W. aus Günzach muss zittern

Diese Woche musste die Günzacherin Laura W. (20) zittern. Ihr Walk konnte nicht überzeugen.
  • Diese Woche musste die Günzacherin Laura W. (20) zittern. Ihr Walk konnte nicht überzeugen.
  • Foto: Prosieben/Richard Hübner
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Kashmira und Günzacherin Laura W. (20) konnten in dieser Woche nicht überzeugen. Beim Entscheidungswalk haben sie nicht genug Personality gezeigt und nun wackeln beide. Für wen ist der Traum vorbei?

Ein Tag mit Heidi

Die Woche lief eigentlich gut für die 20-jährige Laura W. aus Günzach. Weil sie beim Video-Dreh gut performt hat, durfte sie den Tag mit Heidi verbringen. Beim Elimination-Walk auf einem schwimmenden Laufsteg sah das leider ganz anders aus. Laura konnte nicht zu 100 Prozent überzeugen. Gemeinsam mit Kashmira stand sie vor Heidi und der Gastjurorin Jasmin Sanders. 

Video ausschlaggebend

Der Action-Video Dreh, bei dem die Kandidatinnen per Knopfdruck aus einem Auto herausgeschleudert wurden, war schließlich ausschlaggebend. Laura W. hat dabei besser performt als ihre Konkurrentin. "Ich muss leider fair sein. Diese Woche ging es um das große Video-Shooting ", sagte Heidi, bevor sie schweren Herzens Kashmira nach Hause schickte.

Erleichtert, aber auch traurig

Laura W. legt tröstend den Arm um ihre Konkurrentin, als sie den Floating Catwalk im Meer verlassen. Sie sei zwar froh, "aber mit tut's einfach so leid", so Laura zu dem Ausscheiden von Kashmira. Auch am Strand tröstet sie die 20-jährige Kashmira.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ