„In der Au“
Gewerbegebiet zwischen Gestratz und Grünenbach: Regierung stärkt Zweckverband

Auf dieser Fläche zwischen Gestratz und Grünenbach soll ein Gewerbegebiet entstehen.
  • Auf dieser Fläche zwischen Gestratz und Grünenbach soll ein Gewerbegebiet entstehen.
  • Foto: Olaf Winkler
  • hochgeladen von Michelle Aus dem Bruch

Das Landschaftsbild wird nicht beeinträchtigt, es geht kein wertvoller Boden verloren und keine untersuchte Fläche ist so geeignet für ein interkommunales Gewerbegebiet wie die zwischen Gestratz und Grünenbach: Das sind grob zusammengefasst die Ergebnisse eines Ortstermins mit Vertretern der Regierung von Schwaben und des Zweckverbands.

Vorsitzender Johannes Buhmann informierte darüber in der Verbandsversammlung am Montag. Die Verbandsräte haben zudem über die überarbeitete Standortalternativenprüfung und den Bebauungsplan beraten. Letzterer liegt noch einmal aus und soll im November in Kraft treten.

Das Vorhaben der vier Gemeinden Gestratz, Grünenbach, Maierhöfen und Röthenbach hat schon für viel Aufsehen gesorgt. Der Bund Naturschutz (BN) fürchtet gar einen Präzedenzfall. Sollte es umgesetzt werden, könnten dem BN zufolge Zersiedelung und Flächenfraß Tür und Tor geöffnet werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 12.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019