Vermutlich Schlaganfall am Steuer
Autofahrer (40) und Tochter (15) bei Germaringen verletzt

Rettungsdienst (Symbolbild)
  • Rettungsdienst (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Ein 40-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Freitag über den Kreisverkehr-Hügel zwischen Germaringen und Kaufbeuren gefahren. Er beschädigte dabei zwei Warnschilder und blieb an einem Baum hängen. Laut Polizei hatte der Mann vermutlich einen Schlaganfall erlitten. Daraufhin hat er wohl die Kontrolle über das Auto verloren.

Der Autofahrer wurde leicht verletzt, ebenso seine 15-jährige Tochter, die auf dem Beifahrersitz mitfuhr. Zwei weitere Autofahrer leisteten Erste Hilfe, bis die Rettungskräfte kamen. Am Auto entstand Totalschaden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen