Polizei sucht Zeugen
Skifahrerin (30) nach Skiunfall auf der Zugspitze schwer verletzt

Auf der Zugspitze ist am Samstag eine 30-jährige Frau bei einem Skiunfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
  • Auf der Zugspitze ist am Samstag eine 30-jährige Frau bei einem Skiunfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Angelika Warmuth
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Anmerkung der Redaktion:Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, die Frau (30) sei im Krankenhaus verstorben. Das hat die Polizei mittlerweile korrigiert. Wir haben den Artikel dementsprechend aktualisiert. Die Frau wird im Krankenhaus weiterhin mit schwersten Verletzungen behandelt.

Auf der Zugspitze wurde am Samstag eine 30-jährige Skifahrerin bei einem Unfall auf der Piste schwer verletzt. Andere Skifahrer hatten die Frau hinter einer Kuppe liegend gefunden.

Frau stirbt im Krankenhaus 

Die Skifahrerin aus Nordrhein-Westfalen war aus ungeklärter Ursache von der Piste im Bereich des Wetterwandecks abgekommen und gestürzt. Die junge Frau trug einen Skihelm. Sie wurde umgehend von herbeigerufenen Bergwachtpersonal erstversorgt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie bewusstlos und schwer verletzt ins Krankenhaus. 

Polizei sucht Zeugen

Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen hat noch vor Ort unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen und bittet Zeugen des Sturzes sich bei der Polizei zu melden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ