Extremsport
Willkommen im Dreck: Zum zweiten Mal findet am Samstag in Füssen der Allgäuman statt

69Bilder

Mit ein bisschen Schlamm allein ist es nicht getan: Die Läufer bei einem Hindernislauf sind anspruchsvoll, das haben die Organisatoren des 'Allgäuman' in Füssen erlebt.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr haben Timo Zimmermann (28) und Max Elsner (25) auch Kritik einstecken müssen, doch haben sie sich davon nicht unterkriegen lassen. Für die zweite Auflage am Samstag ab 14 Uhr am Füssener Bootshafen ließen sie keinen Stein auf dem anderen – und haben einige Verbesserungen auf den Weg gebracht.

50 Freunde, Familienmitglieder und Freiwillige sind im Einsatz, hinzu kommen Feuerwehr, Wasserwacht und Rotes Kreuz. 'Es gibt sogar Teilnehmer, die uns beim Auf- und Abbau unterstützen.' Mit den gut doppelt so vielen Helfern lassen sich Probleme lösen, die bei der Premiere für Kritik gesorgt hatten, unter anderem bei der Verpflegung der Läufer während des Laufs und nach dem Rennen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 18.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen