Erfolg
Von Reise ins Rheinland kehren die Junioren des EV Füssen mit sechs wertvollen Punkten zurück

Drei Punkte waren das Ziel – am Ende waren es sechs: Die Junioren des EV Füssen gewinnen bei Schlusslicht Köln, schlagen Düsseldorf und finden sich auf Platz vier der Deutschen Nachwuchsliga wieder. Kölner EC - Füssen 2:4 (0:1; 2:1; 0:2). Füssen ging äußerst diszipliniert und engagiert zu Werke – und hielt sich strikt an die taktischen Vorgaben der Trainer. Insbesondere von der Tatsache, dass man nur dreimal auf die Strafbank musste, profitierte Füssen. Für alle vier Treffer war das Duo Dominik Meisinger und Simon Sezemsky verantwortlich, die gut in einem Block mit Kapitän Joseph Lewis harmonierten und immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgten.

Am Ende holten die jungen Leoparden mit 4:2 den anvisierten, wichtigen Auswärtssieg. Damit war das Ziel dieser weiten Fahrt schon am ersten von insgesamt zwei Spieltagen erreicht. Einziger Wermutstropfen war der verletzungsbedingte Ausfall von Maximilian Hadraschek, der am nächsten Wochenende voraussichtlich nicht zur Verfügung steht.

Tore: Simon Sezemsky (2), Dominik Meisinger (2). Strafen: 12 + 10 + 10 - 6.

Düsseldorfer EG - EV Füssen 5:7 (0:1; 3:1; 2:5). Nach dem Sieg zuvor in Köln konnte Füssen in Düsseldorf befreit aufspielen, mit dem Ziel, vielleicht noch den einen oder anderen Punkt mitzunehmen. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes und schnelles Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Schnell war klar, dass dieses Spiel einen sehr knappen Ausgang erwartet. Positiv für die jungen Leoparden die Rückkehr des zuvor gesperrten Valentin Gschmeißner, der die beiden ersten Treffer erzielte. Nach dem zweiten Drittel führten die Gastgeber noch 3:2.

Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang Füssens Verteidiger Felix Linden das 'Tor des Tages': Sein fulminanter Schuss von der blauen Linie schlug im Torwinkel ein – und es stand 3:3. Die Partie war von nun an an Spannung und Kampf kaum mehr zu überbieten. In der 43. Minute ging Düsseldorf in Führung. Fünf Minuten später glichen die Leoparden in Überzahl zum 4:4 aus. In den letzten Minuten sorgte dann Kapitän Joseph Lewis mit seinen drei Toren für die endgültige Entscheidung, das Letzte mit einem 'empty-net-goal'.

Damit sicherte sich der EV Füssen auf dieser Reise gleich sechs wertvolle Punkte, worüber sich alle freuten. In beiden Spielen glänzten die Leoparden mit Leidenschaft und Siegeswillen und wussten auch spielerisch zu überzeugen. Tore: Joseph Lewis (3), Valentin Gschmeißner (2), Felix Linden, Leonhard Zink.

Nächste Spiele: Samstag, 5. November, 18.30 Uhr: EV Füssen - Mannheim. Sonntag, 6. November, 11.30 Uhr: EV Füssen - Krefelder EV.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen