Radsport
Über 1.000 Teilnehmer beim Mountainbike-Maraton in Pfronten

13Bilder

Die rund 200 Teilnehmer am Sturm auf den Breitenberg und auf der Abfahrt hatten sicherlich am wenigsten Augen für die laut Veranstalter Hannes Zacherl 'tollen Aussichtspunkte' bei der zehnten Auflage der Ausdauersport-Veranstaltung, deren unterschiedlichen Herausforderungen sich am Wochenende mehr als 1.000 Radfahrer stellten. Bei ihrer Tour durch das Vilstal auf den Breitenberg und zur Kappeler Alp, zum Sportheim Böck, zur Fichtelhütte sowie durch das Bärenmoos schließlich wieder ins Tal nach Pfronten ins Ziel nahmen die Extremsportler dagegen wohl eher die Labung an den vier Verpflegungsstationen dankend entgegen.

Bei 'idealen Wetterbedingungen' zeigte sich Roland Golderer aus Ellmendingen, Sieger im Marathonrennen über 53 Kilometer und 1900 Höhenmeter, beeindruckt von der 'sehr schweren Strecke'. Seine gute Zeit von 2:18:48 Stunden, in der er seine erste Teilnahme am Pfrontener MTB-Marathon absolvierte, interessierte Golderer denn auch so gut wie gar nicht. Die war ihm völlig 'unwichtig', erklärte er, während er sich freute, mit seinem Sieg sein Ziel, 'unter die Top fünf' zu kommen, ganz souverän erreicht zu haben.

Sogar neue Weltmeister dürfen sich hingegen Susi Eckl (Immenstadt) und Ben Mössmer (Burggen) nennen, die die 600 Höhenmeter und sechs Kilometer lange Distanz beim Rennen um die fünfte Klapprad-Weltmeisterschaft am schnellsten zurücklegten.

Alle Ergebnisse im Internet unter www.mtb-marathon-pfronten.de

Den ganzen Bericht über den 10. Mountainbike-Marathon in Pfronten finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 17.06.2013 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ