Eishockey
Torflut am Kobelhang: 17 Treffer im Spiel EV Füssen gegen TSV Erding

Es war ein riesen Kracher, als vor ein paar Tagen die Verantwortlichen beim EV Füssen die Verpflichtung von Erik Condra bekannt gegeben haben.

Der Mann, der sonst für die Ottawa Senators in der NHL auf Torejagd geht, spielt nun vorerst mit der Nummer 10 in den Reihen der Leoparden. Möglich machte das der Streit um die Gehälter in der dortigen Liga. Bei seinem Heimspieldebüt ging es für Füssen um einiges. Mit 5 Punkten aus 7 Spielen standen die Leoparden auf dem 10. und damit vorletzten Platz in der Oberligatabelle.

Der Gegner hatte gerade mal 3 Punkte mehr und war auf Rang 8. Die Frage war nun: Konnte Füssen mit seinem neuen Star den dringend benötigten Sieg einfahren? So viel sei schon mal jetzt verraten: Über zu wenige Tore konnte sich keiner der Zuschauer beschweren.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ