Turnier
Tennisturnier: spannende Spiele bei Ostallgäu Open in Füssen

2Bilder

Hochkarätiges und spannendes Tennis haben die gut 90 Teilnehmer der Generali Ostallgäu Open am Wochenende in Füssen geboten. Insgesamt drei Tage lang kämpften die Spieler in verschiedenen Klassen um Punkte und Siege.

Während die Spiele am Freitag und am Sonntag wie geplant auf der Anlage in Bad Faulenbach stattfinden konnten, wurden die Partien am Samstag wegen Regens in der Halle ausgetragen werden. Doch das tat der guten Stimmung bei dem Turnier keinen Abbruch.

Los ging es am Freitagnachmittag mit der Eröffnung durch den Vorsitzenden des ausrichtenden TTC Füssen, Rudi Leinweber, und den Sportreferenten der Stadt, Markus Gmeiner. Den Auftakt machten bei großer Hitze die Herren 65 und 70 sowie die Damen 50.

Trotz der hohen Temperaturen entwickelten sich schon in der Vorrunde interessante und hart umkämpfte Spiele, die zum Teil bis zum Einbruch der Dunkelheit liefen. Am Samstag war an ein Spielen im Freien nicht zu denken, so dass das Turnier in die Hallen in Pfronten und in Füssen verlegt werden musste - was letztlich eine logistische Meisterleistung der Veranstalter erforderte.

Der Sonntag entschädigte Spieler, Organisatoren und Zuschauer mit Sonnenschein, so dass die Endspiele wie geplant auf der Anlage in Bad Faulenbach über die Bühne gingen.

Bei den Herren 70 gewann Favorit Klaus Jürgen Klein vom Tennisclub Luitpoldpark München: Er setzte sich in zwei Sätzen gegen Sepp Benda von Rot Gold Alzenau durch. Im Halbfinale hatte Benda zuvor überraschend den Lokalmatador Hermann Schneider aus dem Rennen geworfen.

Sieger Klein lobte die Ostallgäu Open nach seinem Sieg: << Dieses Turnier hat mir viel Freude gemacht, war bestens organisiert - und fand in herrlicher Atmosphäre statt >>, sagte Klein. Bei den Damen 50 setzte sich Ilsedore Kaviany vom TC Wetzlar durch. Sie hatte im Halbfinale bereits die Mitfavoritin Linda Faulhaber aus dem Turnier gespielt.

Bei den Damen 30 gewann am Ende eine Lokalmatadorin: Tanja Leiterer vom TC Buching setzte sich gegen Martina Wolkan-Freier durch. Gleiches galt für die Klasse der Damen 60: Mit Sabine Fritz vom TC Hopfen siegte ebenfalls eine Lokalmatadorin.

In der << Königsklasse >>, den Herren 30, entwickelten sich spannende Partien. In einem packenden Finale holte sich Sascha Winkler vom TC Penzing den Sieg. Der einheimische Michael Weber vom TTC Füssen wurde Dritter. Bei den Herren 40 lieferten sich Heiko Baumgart (TSV Kottern) und Sven Korsch (TSV Moosach München) vor vollen Rängen ein Finale auf höchstem Niveau: Korsch behielt am Ende mit 6:2 und 7:6 die Oberhand. Die Herren 60 fanden in Klaus-Peter Kather aus Limburg ihren Meister: Er gewann im Endspiel gegen Manfred Weisner (TC Neugablonz) klar mit 6:2 und 6:0.

Bei den Herren 65 konnte sich Hans Trapp über das Preisgeld freuen. Das letzte Finale bestritten die Herren 50. Otto Bauer vom TC Gernlinden setzte sich in einem gut geführten Match gegen Jörg Lembke durch.

Leinweber bedankte sich bei allen Spielern für die fairen Spiele. Ein besonderer Dank ging an Dagmar Fackler, die für die perfekte Organisation verantwortlich war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen